Die Profi-Anlageempfehlung von Ulrich Stephan, Deutsche Bank Dämpfer für Präsident Obama - Schub für die Anleger

Handelsblatt vom 27.10.2010 / Geldanlage

Ronald Reagan hat ihn 1982 bekommen, Bill Clinton 1994 und zuletzt George Bush im Jahr 2006: den Denkzettel, den amerikanische Wähler ihrem Präsidenten bei den Midterm-Wahlen gerne verpassen. Abgestimmt wird zwar nicht über den Mann im Weißen Haus, sondern über zahlreiche US-Senatoren, Abgeordnete und Gouverneure. Dennoch nutzen die Amerikaner die Wahlen in der Mitte einer Präsidentschaftsperiode gerne, um ihrer Unzufriedenheit mit der Politik Luft zu machen: In 84 Prozent aller Midterm-Wahlen seit 1934 hat die Partei des amtierenden Präsidenten Sitze im Repräsentantenhaus verloren. Das wird am 2. November vermutlich auch Barack Obama zu spüren bekommen. Der im Ausland populäre Präsident ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Die Profi-Anlageempfehlung von Ulrich Stephan, Deutsche Bank Dämpfer für Präsident Obama - Schub für die Anleger
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Geldanlage
Datum: 27.10.2010
Wörter: 464
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING