Ausleihungen an deutsche Banken nehmen zu

Handelsblatt vom 27.10.2010 / Finanzen und Börsen

Klaus C. Engelen Berlin Die Schwellenländer und deutsche Banken haben im zweiten Quartal von der Euro-Krise profitiert. Das geht aus den neuesten Statistiken der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hervor. Demnach reagierten die Finanzmärkte mit höheren Kapitalzuflüssen in aufstrebende Volkswirtschaften sowie verstärkten Ausleihungen an deutsche Finanzhäuser. Grenzüberschreitende Ausleihungen an deutsche Banken schnellten gegenüber dem Vorquartal um 14 Prozent in die Höhe, begleitet von einer starken Zunahme von Absicherungsgeschäften mit Derivaten auf Bund-Futures. "Vor dem Hintergrund erhöhter Volatilität an den Finanzmärkten und Sorgen über die Haushaltslage einiger Euroländer sind die externen Bankaktivitäten im zweiten Quartal 2010 (jedoch) insgesamt zum Stillstand gekommen", s ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Ausleihungen an deutsche Banken nehmen zu
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 27.10.2010
Wörter: 225
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING