Auf den Minister kommt es an

Handelsblatt vom 27.10.2010 / Gastkommentar

Mit dem Bericht der Weise-Kommission liegt ein weiterer Baustein der Reform der Bundeswehr vor. Was nun folgen wird, ist die übliche Kakofonie der Ahnungslosen und der Besitzstandswahrer. Kaum eine dieser Stimmen hat die Verteidigungsfähigkeit Deutschlands im Auge, doch nur sie kann Maßstab sein. Erste Anzeichen gab es schon in den Vorberichten, als die von der Kommission vorgeschlagene, vernünftige Gliederung des Ministeriums in eine militärische Säule unter dem Generalinspekteur und eine zivile Säule unter einem beamteten Staatssekretär sofort ebenso dümmlich wie falsch als Militarisierung der Verteidigungspolitik diffamiert wurde. Hätte man Bedauern gehört, dass die Aufhebung der kaum begründbaren Trennung von Militär ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Auf den Minister kommt es an
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Gastkommentar
Datum: 27.10.2010
Wörter: 653
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING