Arcelor-Mittal sieht schwarz

Handelsblatt vom 27.10.2010 / Unternehmen und Märkte

M. Fasse, W. Gillmann, R. Palm München, Düsseldorf Der Stahlhersteller Arcelor-Mittal hat gestern die Börsianer geschockt. Nach einem schwachen dritten Quartal rechnet die weltweite Nummer eins mit einem Gewinnrückgang bei einer weiterhin geringen Kapazitätsauslastung und sinkenden Stahlpreisen. Die Aktie büßte gut fünf Prozent ein. Auch Wettbewerber gerieten unter Druck. Thyssen-Krupp zählten mit einem Minus von drei Prozent zu den größten Verlierern im Dax. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wird nach Aussagen von Arcelor-Mittal im vierten Quartal zwischen 1,5 Mrd. und 1,9 Mrd. Dollar liegen. Im dritten Quartal waren es 2,3 Mrd. Dollar. Auch die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Arcelor-Mittal sieht schwarz
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 27.10.2010
Wörter: 557
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING