Von Währungskursverschiebungen profitieren

Handelsblatt vom 08.10.2010 / Finanzen und Börsen

Ralph W. Stemper Frankfurt Die Emerging Markets haben sich zu den Wachstumsmotoren der Weltwirtschaft entwickelt. Mit einem prognostizierten Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von rund sieben beziehungsweise mehr als zehn Prozent lassen Länder wie Brasilien und China Industrienationen hinter sich. Infolge der positiven wirtschaftlichen Entwicklung kehren einige Emerging Markets zu einer Normalisierung der Geldpolitik zurück. In Brasilien beispielsweise wurden die Zinsen seit Jahresbeginn bereits mehrfach erhöht. Die starke wirtschaftliche Entwicklung, zunehmende Zinsunterschiede und gesunde Staatsfinanzen stärken die Währungen bestimmter Regionen. Der mexikanische Peso etwa hat seit Anfang 2009 zirka elf Prozent gegenüber der europäischen Gemeinschaftswährung zugelegt, während der brasilianische Real sogar ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Von Währungskursverschiebungen profitieren
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 08.10.2010
Wörter: 379
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING