Champs-Elysées: Invasion der Billigketten

Handelsblatt vom 08.10.2010 / Unternehmen und Märkte

T. Kuchenbecker, C. Weissenborn Paris, Düsseldorf Alljährlich fährt Staatspräsident Nicolas Sarkozy winkend bei der traditionellen Militärparade am 14. Juli über die Champs-Elysées. Auch die Tour de France endet seit Jahrzehnten auf der Pariser Prachtmeile. Feudal ist ihre Fassade noch immer. Aber der Putz bröckelt. Denn die Standorte sind zu wenig rentabel, die Mieten zu teuer und die Konkurrenten rechts und links mittlerweile vom Schlage billig. Franz Schmid-Preissler von der gleichnamigen Beratung spricht von einer "Inflationierung der Luxusmeilen". Der Niedergang schlägt sich längst in Zahlen nieder. Um 9,5 Prozent gingen in den zwölf Monaten bis Juni dieses Jahres die Mieten ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Champs-Elysées: Invasion der Billigketten
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 08.10.2010
Wörter: 393
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING