Auf Schnäppchenjagd in Spanien

Handelsblatt vom 01.10.2010 / Immobilien

Richard Haimann Hamburg Spanien leidet weiter schwer unter der globalen Wirtschaftskrise - und der geplatzten Spekulationsblase am inländischen Eigenheimmarkt. Die privaten Haushalte sitzen auf einem Schuldenberg, nachdem die Häuserpreise um bis zu 60 Prozent gefallen sind. Der Konsum ist eingebrochen. Banken und Sparkassen müssen Milliardenbeträge auf notleidende Hypothekendarlehen abschreiben, können kaum noch Kredite ausreichen. Als Folge sinkt die Wirtschaftsleistung. Im zweiten Quartal lag das Bruttoinlandsprodukt 0,1 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums, vermeldete die nationale Statistikbehörde INE. Der internationale Währungsfonds (IWF) erwartet, dass die Konjunktur im Gesamtjahr um 0,4 Prozent schrumpfen wird. Entsprechend düster sieht es auf den ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Auf Schnäppchenjagd in Spanien
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Immobilien
Datum: 01.10.2010
Wörter: 417
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING