Telekom will Obermanns Vertrag trotz Bestechungsaffäre verlängern

Handelsblatt vom 16.09.2010 / Nachrichten des Tages

Sven Afhüppe, Sandra Louven Berlin, Düsseldorf Der Aufsichtsrat der Deutschen Telekom stärkt Konzernchef René Obermann den Rücken: Das Kontrollgremium hat auf seiner Sitzung Anfang September beschlossen, Obermann einen neuen Vertrag anzubieten, obwohl die Aufseher wussten, dass er zu den Beschuldigten in einer Bestechungsaffäre bei der ungarischen Telekom-Tochter Magyar Telekom gehört. Mündliche Verhandlungen zu den konkreten Vertragsbedingungen laufen bereits, ist aus Kreisen der Bundesregierung und der Telekom zu hören. Der Bund ist mit einem Anteil von 32 Prozent größter Telekom-Aktionär. Obermann hatte den Aufsichtsrat auf dessen Sitzung am 1. und 2. September über die Vorwürfe gegen ihn informiert. Die Staatsanwaltschaft hat ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Telekom will Obermanns Vertrag trotz Bestechungsaffäre verlängern
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Nachrichten des Tages
Datum: 16.09.2010
Wörter: 208
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING