Krisenopfer Swiss Re wird wieder mutiger

Handelsblatt vom 16.09.2010 / Finanzen und Börsen

Thomas Schmitt Monte Carlo Der zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re will weniger Kapital vorhalten und lieber Aktien zurückkaufen. Diese Strategiewende vollzog das Management jedoch nicht offiziell, sondern kündigte sie beim Branchentreffen in Monte Carlo nebenbei an. Da der Aktienkurs sofort um fünf Prozent anzog, wurden viele Profis kalt von dem Kurssprung erwischt. Analysten fühlten sich "überrumpelt". Manche waren eigens zum Branchentreff gereist, um persönlich dem Management zu lauschen. Doch offiziell war der Aktienrückkauf kein Thema. Das änderte sich schlagartig, als ein Interview von Finanzchef George Quinn mit der Nachrichtenagentur Bloomberg kursierte. Erst erhält Warren Buffett sein Geld, dann kommen Rückkäufe. "Im ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Krisenopfer Swiss Re wird wieder mutiger
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 16.09.2010
Wörter: 603
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING