Ein Herkules aus Hessen soll die Fusion der Landesbanken stemmen

Handelsblatt vom 16.09.2010 / Namen des Tages

GERHARD GRANDKE
Peter Köhler Frankfurt Am vergangenen Wochenende musste Gerhard Grandke beim Spaziergang durch das Barockviertel der Altstadt von Fulda öfters den Kopf einziehen. Die Türrahmen im Stadtschloss waren an einigen Stellen für den gut zwei Meter großen Hünen zu niedrig. Vorsichtig agieren und bei politischem Störfeuer wegducken - das muss der Präsident der hessisch-thüringischen Sparkassen auch in den kommenden Monaten. Denn der 56-Jährige spielt eine Schlüsselrolle in den wiederbelebten Gesprächen zur Konsolidierung der Landesbanken. Grandke und seinen rund 50 Sparkassen gehört die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) zu 85 Prozent, sie soll der Nukleus werden für eine größere Lösung zur Verringerung der Anzahl ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Ein Herkules aus Hessen soll die Fusion der Landesbanken stemmen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Namen des Tages
Datum: 16.09.2010
Wörter: 309
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING