Die Finger davonlassen

Handelsblatt vom 16.09.2010 / Meinung

SOLLEN JUGENDLICHE AKTIEN ZEICHNEN?
Klaus Hurrelmann Banken und Jugendliche: Das sind, wie die vorgestern veröffentlichte jüngste Shell Jugendstudie zeigt, zwei fremde Kontinente geworden. Beim Vertrauen in gesellschaftliche Institutionen landen die Geldhäuser noch hinter den Parteien, den großen Unternehmen und den Kirchen. Das Vertrauen in sie ist minimal. Nach der Finanzkrise der letzten beiden Jahre ist das nicht völlig überraschend. In diesen negativen Sog sind in letzter Zeit auch Aktien geraten. Jugendliche wägen sie für sich ab, fassen sie aber mit immer spitzeren Fingern an. Ist das eine berechtigte Skepsis, oder urteilen die jungen Leute hier zu emotional? Lassen sie sich durch das Auf und ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Die Finger davonlassen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Meinung
Datum: 16.09.2010
Wörter: 662
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING