Richemont profitiert vom Luxusboom

Handelsblatt vom 09.09.2010 / Unternehmen und Märkte

Torsten Riecke Zürich Luxus läuft wieder. Auf diese Kurzformel lassen sich die Geschäftsaussichten der großen europäischen Luxusgüterhersteller bringen. Jüngstes Beispiel ist die Schweizer Richemont-Gruppe, die von der südafrikanischen Unternehmerfamilie Rupert beherrscht wird. Die Firma mit den Edelmarken Cartier, Jaeger-LeCoultre oder Montblanc meldet für die fünf Monate seit April einen Umsatzschub von 37 Prozent. Nicht nur die Neureichen in Asien greifen wieder zu Schmuck, Handtaschen und Luxusuhren. Auch in Europa und den USA sitzt das Geld lockerer. Richemont knüpft damit nahtlos an die Erfolgsmeldungen von Konkurrenten wie LVMH an. Die Franzosen verzeichneten mit ihrem Flaggschiff Hermes im ersten Halbjahr in Asien ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Richemont profitiert vom Luxusboom
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 09.09.2010
Wörter: 411
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING