Foster′s lehnt Offerte für Weinsparte ab

Handelsblatt vom 09.09.2010 / Unternehmen und Märkte

MELBOURNE. Die australische Brauerei Foster′s hat eine 2,5 Mrd. Dollar schwere Offerte für ihr Weingeschäft ausgeschlagen. Das Angebot sei deutlich zu niedrig, erklärte der Bierkonzern gestern, es schätze "hochwertige Weingüter und ihre künftigen Aussichten viel zu gering ein". Bei dem Kaufinteressenten handelt es sich um einen Finanzinvestor, der aber wegen der vereinbarten Vertraulichkeit anonym blieb. Foster′s hatte vor einiger Zeit angekündigt, Bier- und Weingeschäft zu trennen und nächstes Jahr einzeln an die Börse zu bringen. Das Biergeschäft läuft gut und gilt als sehr einträglich. Das Weingeschäft, das die Australier in den letzten Jahren mit zahlreichen Zukäufen und Umstrukturierungen aufgepeppt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Foster′s lehnt Offerte für Weinsparte ab
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 09.09.2010
Wörter: 388
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING