Wenn die Fußballstars für ihr Nationalteam auflaufen, zittern die Klubs. Wer haftet bei Verletzungen? Der Streit wird eskalieren

Handelsblatt vom 06.09.2010 / Unternehmen und Märkte

Aufschlag Nolte
Quid pro quo - dieses für das! So lautete das Motto des kannibalistischen Serienmörders Hannibal Lecter im Spielfilm "Das Schweigen der Lämmer". Für seine Mithilfe beim Aufklären einer Mordserie forderte er von der ermittelnden FBI-Agentin im Gegenzug Informationen über ihr Privatleben. Frei nach dem ökonomischen Prinzip, wonach derjenige eine angemessene Gegenleistung erhalten soll, der etwas gibt. Denselben Standpunkt vertritt Karl-Heinz Rummenigge - wenn auch im Guten. Der frühere Nationalstürmer führt heute den FC Bayern München als selbstbewusster Vorstandschef. Als erster Vorsitzender der European Club Association (ECA) verlangt er nun vom Boss der Europäischen Fußball-Union, Michel Platini, eine Versicherung für europäische ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wenn die Fußballstars für ihr Nationalteam auflaufen, zittern die Klubs. Wer haftet bei Verletzungen? Der Streit wird eskalieren
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 06.09.2010
Wörter: 339
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING