Griechenland lockert harten Sparkurs

Handelsblatt vom 06.09.2010 / Wirtschaft und Politik

Gerd Höhler Athen Griechenland will auf geplante Steuererhöhungen verzichten und die Unternehmen entlasten, um die Rezession zu bekämpfen. Die für den 1. Januar geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer wolle man "überdenken", hieß es aus dem Athener Finanzministerium. Dabei geht es um rund 30 Warengruppen und Dienstleistungen, die bisher dem reduzierten Mehrwertsteuersatz von elf Prozent unterliegen und 2011 mit 23 Prozent belastet werden sollten. Experten warnen vor einem weiteren Preisschub, nachdem die Inflationsrate bereits im Juli mit 5,5 Prozent den höchsten Stand seit 13 Jahren erreicht hat. Ohnehin haben viele Griechen durch Gehalts- und Rentenkürzungen im Rahmen der Sparpolitik spürbare Kaufkrafteinbußen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Griechenland lockert harten Sparkurs
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 06.09.2010
Wörter: 432
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING