Merkel hadert mit Atomsteuer

Handelsblatt vom 18.08.2010 / Wirtschaft und Politik

Daniel Goffart Berlin Mit dem heutigen Start einer mehrtägigen Reise zum Thema Energie zieht Bundeskanzlerin Angela Merkel die Debatte um die künftige Stromversorgung in Deutschland an sich. Dabei geht es nicht nur um die strittige Frage längerer Laufzeiten für Kernkraftwerke. Die ersten beiden Stationen der Kanzlerin beim Windpark Ravensberg/Krempin und der Rostocker Nordex SE sollen vielmehr die gesamte Breite des geplanten Energiekonzepts der Bundesregierung unterstreichen. Merkel, die als Naturwissenschaftlerin keine Vorbehalte gegen die Kernkraft hegt, strebt eine ideologiefreie Stromversorgung mit einem tragfähigen Energiemix an. Allerdings soll das Zeitalter der regenerativen Energien schnell erreicht werden. Liegt der "grüne" Anteil an der ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Merkel hadert mit Atomsteuer
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 18.08.2010
Wörter: 599
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING