Genossen beraten Firmen gemeinsam

Handelsblatt vom 18.08.2010 / Finanzen und Börsen

Yasmin Osman Frankfurt Die genossenschaftlichen Spitzeninstitute DZ Bank und WGZ Bank kooperieren in der Fusionsberatung für Mittelständler. Ab September legen beide Zentralbanken ihre jeweiligen Sparten in der VR Unternehmerberatung zusammen, wie die beiden Banken mitteilten. Beide halten jeweils die Hälfte der Anteile an der Gesellschaft. Mit dem Schritt versuchen die Banken ihre Bedeutung im Geschäft mit Fusionen und Übernahmen zu stärken. Die gemeinsame Fusionsberatung ist das jüngste Beispiel für die Zusammenarbeit von DZ Bank und WGZ Bank. Nach dem Scheitern des jüngsten Fusionsanlaufs im April 2009 hatten beide Banken angekündigt, enger zu kooperieren. Seither haben beide ihre separaten Verbriefungsplattformen zusammengelegt, e ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Genossen beraten Firmen gemeinsam
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 18.08.2010
Wörter: 274
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING