De Maizière will Gipfeltreffen zu Google-Streit

Handelsblatt vom 18.08.2010 / Wirtschaft und Politik

Rüdiger Scheidges Berlin Bundesinnenminister Thomas De Maizière (CDU) hat die Debatte zu Googles Geodatendienst Street View als "unangemessen" kritisiert: "Das Thema: wie lassen sich Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte im Internet schützen, ist richtig. Aber es wird am falschen Objekt gestellt, nämlich an dem, was zweifelsfrei öffentlich ist: Straßen, Plätze Fassaden." Auch der Gesetzentwurf des Bundesrats, der heute im Bundeskabinett beraten wird, greife zu kurz. Der Entwurf sieht eine gesetzliche Pflicht zur Anonymisierung von Menschen und von Nummernschildern bei systematischen, geschäftsmäßigen Foto- und Filmaufnahmen vor. "Ein solches Einzelfallgesetz wirft mehr Fragen auf, als es Antworten gibt," sagte De Maizière. Das ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: De Maizière will Gipfeltreffen zu Google-Streit
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 18.08.2010
Wörter: 299
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING