Zaudern bei voller Kriegskasse

Handelsblatt vom 06.08.2010 / Inside Meinung

INSIDE RHÖN-KLINIKUM
Maike Telgheder Ein Jahr lang ist es her, dass Rhön-Klinikum-Chef Wolfgang Pföhler kundtat: "Wir wollen uns an die Spitze der Privatisierungsbewegung stellen." Dank einer Kapitalerhöhung hatte der private Krankenhauskonzern eine Milliarde Euro für Zukäufe parat. Seitdem kaufte Rhön-Klinikum lediglich die privaten Medigreif-Kliniken mit rund 100 Mio. Euro Umsatz und ein Zehn-Mio-Euro- Krankenhaus für alte Menschen. Nach einem Streben in die Pole-Position sieht das nicht aus. Mit Zukäufen hervorgetan hat sich seitdem eher Konkurrent Sana - kürzlich wieder mit dem Erwerb des konfessionellen Krankenhauses Rummelsberg. Die Märkte warten also auf Übernahme-Nachrichten aus Bad Neustadt an der Saale, aber die konnte ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Zaudern bei voller Kriegskasse
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Inside Meinung
Datum: 06.08.2010
Wörter: 319
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING