Typischer Aktionär ist reich und gebildet

Handelsblatt vom 06.08.2010 / Finanzen und Börsen

Christian Schnell Frankfurt Endlich wissen Börsianer, wie der typische Aktienkäufer aussieht: Er ist männlich, hat Abitur, idealerweise auch einen Hochschulabschluss, ist leitender Angestellter oder Beamter und verfügt über ein monatliches Nettoeinkommen von über 4 000 Euro. Nur diese Gruppe hat in den vergangenen fünf Jahren noch zunehmend Aktien oder Aktienfonds gekauft. Das zeigen neueste Zahlen des deutschen Aktieninstituts (DAI). Wer also nur über einen Realschulabschluss oder weniger verfügt, einfacher Arbeiter oder Angestellter, Rentner oder Hausfrau ist und dabei weniger als 4 000 Euro zur Verfügung hat, der hat seine Bestände in den vergangenen Jahren entweder reduziert oder ganz verkauft. 8,6 ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Typischer Aktionär ist reich und gebildet
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 06.08.2010
Wörter: 341
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING