Poul Thomsen: "Atempause von zwei Jahren"

Handelsblatt vom 06.08.2010 / Wirtschaft und Politik

Über Athens Sparkurs sprach Markus Ziener mit IWF-Delegationsleiter Poul Thomsen. Handelsblatt: Wie zufrieden sind Sie mit Athens Reformtempo? Poul Thomsen: Das Programm hat gut begonnen und insgesamt werden die Ziele erreicht. Die Reformen bei den Renten und dem Arbeitsmarkt sollten eigentlich erst im dritten und vierten Quartal angegangen werden. Tatsächlich aber wurde das schon im Sommer angepackt. Das ist schon sehr beeindruckend. HB: Ein kritischer Punkt ist die Steuermoral. Gibt es Fortschritte? Thomsen: Das Programm wird nur dann Erfolg haben, wenn die Menschen spüren, dass es fair zugeht und dass die sozialen Kosten auch fair verteilt sind. Gehaltsempfänger und Rentner ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Poul Thomsen: "Atempause von zwei Jahren"
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 06.08.2010
Wörter: 237
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING