Wind: Verdiente Pause

Handelsblatt vom 30.07.2010 / Thema

Der lange Winter und die Finanz- und Wirtschaftskrise hinterlassen ihre Spuren: Die deutsche Windbranche hat im ersten Halbjahr weniger Windräder aufgebaut als noch im Vorjahr. In den ersten sechs Monaten kamen nur 660 Megawatt an Leistung hinzu. "Wir gehen davon aus, dass wir im Gesamtjahr bei Neuinstallationen allenfalls das Niveau von 2009 erreichen", sagt Hermann Albers, Präsident des Bundesverbandes Windenergie. Würden alle Windkraftanlagen von Flensburg bis München permanent laufen, könnten sie damit insgesamt eine Leistung von 26,4 Gigawatt liefern. Das entspräche etwa der Kapazität von 26 Atomkraftwerken. Doch angesichts der schlechten Bedingungen ist das Geschäft der deutschen Windanlagenbauer in ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wind: Verdiente Pause
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Thema
Datum: 30.07.2010
Wörter: 274
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING