Basel-III-Reform wird billiger

Handelsblatt vom 30.07.2010 / Finanzen und Börsen

Yasmin Osman, Holger Alich Frankfurt, Paris Die Aufweichung der geplanten internationalen Eigenkapitalreform für Banken (Basel III) entlastet die Finanzbranche enorm. Die Umsetzung wird nach Schätzungen von JP Morgan Chase 95 Mrd. Dollar betragen. Das entspricht etwa einem Drittel der noch im Februar befürchteten 263 Mrd. Dollar. Hauptprofiteure sind französische und britische Banken, schreiben die JP-Morgan-Analysten. Basel III belaste die Banken womöglich weniger als die jüngst verschärften Regeln für ihre Handelsaktivitäten. Der Baseler Bankenausschuss hatte zu Wochenbeginn seine Pläne geändert. Erleichterungen gab es unter anderem für Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen an anderen Banken und Versicherungen. Auch die geplanten Liquiditätsregeln fallen sanfter aus ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Basel-III-Reform wird billiger
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 30.07.2010
Wörter: 320
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING