Bank Sarasin schwört Schwarzgeld ab

Handelsblatt vom 30.07.2010 / Finanzen und Börsen

ZÜRICH. Als erster Vermögensverwalter der Schweiz will das Basler Traditionshaus Bank Sarasin bis Ende 2012 kein Steuer-Schwarzgeld mehr in seinen Büchern haben. Die Vermögensberater sollen die Steuersünder auffordern, ihre Situation zu bereinigen, sagte Sarasin-Chef Joachim Strähle gestern auf der Halbjahreskonferenz der Bank. "Wir identifizieren die Kunden und sprechen sie dann an." Das Argument, dass eine Bank den Steuerstatus ihrer Kunden überhaupt nicht umfassend kennen könne, ließ Strähle nicht gelten. "Ein Kundenbetreuer, der das nicht weiß, sollte nicht für uns arbeiten", sagte er. Geld, das ausländische Steuersünder in der Schweiz vor ihrem heimischen Finanzamt versteckt haben, hat Banken den Vorwurf ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Bank Sarasin schwört Schwarzgeld ab
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 30.07.2010
Wörter: 341
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING