Goldman misslingt der Befreiungsschlag

Handelsblatt vom 19.07.2010 / Nachrichten des Tages

Rolf Benders New York Die US-Investmentbank Goldman Sachs kann die Folgen des Abacus-Skandals nicht abschütteln. Nach dem Vergleich mit der US-Finanzmarktaufsicht SEC drohen weitere Ermittlungen der britischen Behörden und Klagen von Kunden. Die Bank hatte wegen des Vorwurfs des Kundenbetrugs einen Vergleich mit der SEC geschlossen. Die Behörde stellte am Freitag die Ermittlungen gegen die Zahlung von 550 Mio. Dollar ein. Ein Teil der Summe geht an die deutsche Mittelstandsbank IKB, die in der von der SEC untersuchten Transaktion Geld verloren hatte. Im Kern ging es um ein komplexes Derivat namens "Abacus" auf US-Hypotheken. Die SEC hatte der Bank vorgeworfen, d ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Goldman misslingt der Befreiungsschlag
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Nachrichten des Tages
Datum: 19.07.2010
Wörter: 203
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING