Gesundheitsreform mit Nebenwirkung

Handelsblatt vom 19.07.2010 / Titelseite

Die Feierlaune, mit der die Bundesregierung kürzlich die Reform am Gesundheitssystem verkaufte, war von Beginn an verdächtig. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach von einer "evolutionären Entwicklung". Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) lobte sie als "Einstieg in eine dauerhaft solide Finanzierung des Gesundheitssystems". Gemessen an den gegenseitigen Beleidigungen als "Gurkentruppe" und "Wildsau", muss den Spitzen der schwarz-gelben Koalition die Notoperation am Gesundheitssystem wie ein Riesenerfolg vorgekommen sein. Im emotionalen Überschwang hat die Regierung aber offenbar nicht alle Nebenwirkungen ihres Reformrezepts beachtet, sondern allein auf die Zusatzeinnahmen geschielt. Im Jahr 2014 soll die vom Gesundheitsminister entwickelte Kopfpauschale etwa zehn Mrd. Euro ins System ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Gesundheitsreform mit Nebenwirkung
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Titelseite
Datum: 19.07.2010
Wörter: 232
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING