Fußball braucht Kommerz: Erst durch Marketing wird eine WM zum Spektakel, das alle mitreißt

Handelsblatt vom 19.07.2010 / Unternehmen und Märkte

Aufschlag Zastrow
Als 1970 bei der Weltmeisterschaft in Mexiko Werbebanden am Spielfeldrand standen, war das für Kritiker der Untergang des fußballerischen Abendlands. Ernsthaft überlegte das ZDF bei der Heim-WM 1974 in Deutschland, Spiele nur in Großaufnahme zu übertragen - um keine Bandenwerbung zu zeigen. Auch zuletzt bei der WM in Südafrika regte sich wieder die Kritik an der Vermarktungsmaschine Fußball - nicht nur in vielen Fanforen wurde die Rückbesinnung auf die eigentlichen Werte des Sports beschworen. Was diese auch sein mögen, schauen wir uns doch die andere Seite der Medaille an. Kommerz und Professionalisierung sind unzertrennliche Geschwister. Ihnen verdanken wir, dass in ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Fußball braucht Kommerz: Erst durch Marketing wird eine WM zum Spektakel, das alle mitreißt
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 19.07.2010
Wörter: 244
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING