Anwälte wollen VW verklagen

Handelsblatt vom 19.07.2010 / Unternehmen und Märkte

STUTTGART. Nach Porsche drohen nun auch Volkswagen Schadensersatzforderungen in Milliardenhöhe. Anwälte wollen die Wolfsburger wegen Marktmanipulation im Zuge des gescheiterten Übernahmeversuchs von VW durch Porsche verklagen. "Wir werden Schadensersatzansprüche über 2,4 Mrd. Euro gegenüber dem VW-Konzern anmelden", sagte der Rechtsanwalt Franz Braun dem "Spiegel". Seine Kanzlei CLLB, die nach eigenen Angaben mehrere Dutzend Fonds vertritt, hat bereits Schadensersatzansprüche in derselben Höhe gegen die Porsche Automobil Holding angekündigt und auch schon versucht, VW-Aufsichtsratschef und Porsche-Miteigentümer Ferdinand Piëch wegen seiner umstrittenen Doppelrolle in der Angelegenheit zu belangen. Braun sagte, nicht nur Porsche habe Anleger getäuscht, als das Unternehmen während der VW-Übernahme ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Anwälte wollen VW verklagen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 19.07.2010
Wörter: 318
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING