Wohin mit der Vuvuzela?

Handelsblatt vom 15.07.2010 / Unternehmen und Märkte

Markus Hennes, Susanne Metzger Düsseldorf Ob Deutschland-Fähnchen für Autos oder die berüchtigte Plastik-Tröte Vuvuzela - vielen Unternehmen hat die Fußball-WM wieder ein Sommermärchen beschert. Denn die deutsche Nationalelf entfachte eine solche Begeisterung, dass Kunden gerne Geld für Fanartikel ausgaben. Doch sind längst nicht alle Läger mit Fanartikeln leergekauft - die Anbieter bleiben auf der Überschussware sitzen. Wohin also mit den restlichen Kisten Vuvuzelas? Derartige Probleme kennen vor allem Konsumgüterhersteller gut. Ob durch die starke Saisonalität bestimmter Süßwaren, das Erreichen des Mindesthaltbarkeitsdatums, wechselnde Modetrends oder neue Technologien: Unverkäufliche Ware stapelt sich im Lager oder kommt zurück, weil der Handel die Regale ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wohin mit der Vuvuzela?
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 15.07.2010
Wörter: 594
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING