Wenn der Fahnder zweimal klingelt

Handelsblatt vom 15.07.2010 / Finanzen und Börsen

Die Credit-Suisse-Mitarbeiterin vor der schmucken Filiale in einer deutschen Großstadt gibt sich zugeknöpft. Nur ein abgegriffener Vergleich fällt ihr ein: "Es ist wie Weihnachten. Jeder weiß, dass es kommt. Wenn es dann wirklich kommt, ist es ganz plötzlich." Gemeint ist die Großrazzia der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft in 13 Niederlassungen der Schweizer Bank in Deutschland. Die Fahnder kommen morgens um kurz vor zehn, stellen sich am Empfang vor und besetzten die Telefonzentralen. 150 Polizisten schwärmen aus, suchen in den Niederlassungen der Bank nach Hinweisen auf Steuersünder und ihre Helfer. Computer-Spezialisten öffnen Schränke und beschlagnahmen Aktenordner. Der Auslöser: Die Steuersünder-CD aus Nordrhein-Westfalen. D ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Wenn der Fahnder zweimal klingelt
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 15.07.2010
Wörter: 740
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING