3.8 SPD und Grüne erbost über Röslers... | Handelsblatt
 

SPD und Grüne erbost über Röslers Pläne

Handelsblatt vom 15.07.2010 / Wirtschaft und Politik

Peter Thelen Berlin Der Plan von Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP), Besserverdienern den Wechsel in eine private Krankenversicherung (PKV) zu erleichtern, sorgt für Unmut bei SPD und Grünen. "Den 90 Prozent gesetzlich Versicherten kürzt der Minister die Nettoeinkünfte durch Kopfpauschalen. Gleichzeitig verspricht er den zehn Prozent Privatpatienten Erleichterungen", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der SPD, Karl Lauterbach dem Handelsblatt. "Das ist die altbekannte knallharte Klientelpolitik der FDP." "Vitaminspritze für die PKV" Rösler will die Wartefrist für einen Wechsel zur PKV verkürzen. Bislang müssen gesetzlich Versicherte nachweisen, dass sie drei Jahre hintereinander mehr als 4 162,50 Euro im Monat verdient haben, bevor ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: SPD und Grüne erbost über Röslers Pläne
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 15.07.2010
Wörter: 280
Preis: 3,99 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING