EU will neue Ölbohrungen in Nordsee stoppen

Handelsblatt vom 15.07.2010 / Wirtschaft und Politik

Thomas Ludwig Brüssel Die EU will das Risiko minimieren, dass es in der Nordsee zu einer ähnlichen Ölkatastrophe kommt wie vor der Küste Floridas. "Neue Bohrungen können für die Zukunft und den Markt wichtig sein, aber sie müssen nicht zwingend in diesem Jahr sein", sagte EU-Energiekommissar Günther Oettinger gestern nach einem Treffen mit Vertretern der Mineralölkonzerne in Brüssel. "Ein Moratorium wäre eine gute Idee." Demnach soll der Stopp vorübergehend gelten, bis die Ursache der Ölkatastrophe in den USA geklärt ist. Oettinger kündigte außerdem für Ende September einen Vorschlag über bessere Sicherheitsstandards an. Bei Notfallplänen, Risikovorsorge und Haftungsfragen bestehe Nachbesserungsbedarf, v ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: EU will neue Ölbohrungen in Nordsee stoppen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 15.07.2010
Wörter: 294
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING