Platinpreis schwankt kräftig

Handelsblatt vom 12.07.2010 / Geldanlage

Wolfgang Drechsler, Regine Palm Kapstadt, Düsseldorf Der Absturz kam unerwartet. Noch Mitte Mai kostete eine 31,1 Gramm schwere Unze Platin fast 1 800 Dollar. Binnen weniger Tage rutschte der Preis nun unter 1 500 Dollar. Dieser Warnschuss weckte böse Erinnerungen an 2008, als der Preis kollabierte. Platin ist nicht nur in der Schmuckindustrie begehrt, es wird zunehmend für die Katalysatoren in Dieselautos benötigt. Doch hier waren die jüngsten Nachrichten schlecht. "Die Dynamik auf den Automärkten lässt weiter nach", sagt Wolfgang Wrzesniok-Rossbach von der Heraeus Metallhandelsgesellschaft. Der "entscheidende Markt" sei Westeuropa, gefragt seien aber vor allem kleine Benziner, sagt Thorsten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Platinpreis schwankt kräftig
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Geldanlage
Datum: 12.07.2010
Wörter: 646
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING