Peugeot baut mit Changan Autos für China

Handelsblatt vom 12.07.2010 / Unternehmen und Märkte

PARIS. Der zweitgrößte europäische Autobauer PSA Peugeot Citroën hat den dringend benötigten Partner für die geplante Expansion in China gefunden. Konzernchef Philippe Varin unterzeichnete am Freitag in Paris mit Vertretern des Herstellers Changan einen Vertrag über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens. Es soll in der chinesischen Provinz Guangdong Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge bauen. Die Autobauer sind an dem Gemeinschaftsunternehmen zu gleichen Hälften beteiligt. Insgesamt wollen die beiden Partner nach eigenen Angaben umgerechnet knapp ein Milliarde Euro investieren. Nach Angaben von Peugeot wird das Joint Venture zunächst die kleinen Premium-Autos der DS-Reihe von Citroen in China herausbringen. Zudem werde eine neue Marke ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Peugeot baut mit Changan Autos für China
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 12.07.2010
Wörter: 321
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING