Google droht erneut Ärger in China

Handelsblatt vom 12.07.2010 / Unternehmen und Märkte

Axel Postinett Düsseldorf Die chinesische Regierung hat die Lizenz des Webkonzerns Google für den Betrieb von lokalen Webseiten in China für ein weiteres Jahr erneuert. Das markiert das vorläufige Ende eines sechsmonatigen Streits. Im Januar hatte Google nach angeblichen chinesischen Hackerangriffen damit gedroht, alle Webseiten zu schließen und hat die Zensur der Google-Suchergebnisse im Auftrag der chinesischen Regierung beendet. Seitdem wurden Surfer auf eine unzensierte Google-Seite in Hongkong umgeleitet. Das akzeptierten die Behörden nicht, sie drohten ihrerseits mit dem Entzug der Lizenz zum 30. Juni. Google beendete daraufhin wie gefordert die automatische Umleitung. "Wir sind froh, dass die Regierung unsere ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Google droht erneut Ärger in China
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 12.07.2010
Wörter: 580
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING