Drei Bewerber rangeln um Tankjet-Auftrag aus den USA

Handelsblatt vom 12.07.2010 / Nachrichten des Tages

WASHINGTON. Der Luftfahrtkonzern EADS muss sich im Rennen um den 35 Mrd. Dollar schweren Tankjet-Auftrag der US-Luftwaffe neben Boeing überraschend einem weiteren Rivalen stellen. Der US-Konzern U.S. Aerospace gab eine Offerte zusammen mit der ukrainischen Staatsfirma Antonov ab, dem Hersteller der weltgrößten Transportflugzeuge. Stunden zuvor hatte Boeing seinen Hut mit einer umgebauten Version des Jets 767 in den Ring geworfen. Die Tankjets würden in den USA gebaut, erklärte der Konzern. Zudem sei die Offerte mit den geringsten Kosten für den US-Steuerzahler verbunden. Damit spielt Boeing von Beginn an die nationale Karte bei der politisch brisanten Vergabe. Der Auftrag wird ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Drei Bewerber rangeln um Tankjet-Auftrag aus den USA
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Nachrichten des Tages
Datum: 12.07.2010
Wörter: 233
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING