Bank of America gibt Bilanztricks zu

Handelsblatt vom 12.07.2010 / Finanzen und Börsen

Bernd Kupilas New York Die Bank of America hat während der Finanzkrise ihre Bilanz aufgehübscht. Das geht aus einem Brief hervor, den die Bank an die US-Börsenaufsicht SEC geschrieben und den die Behörde jetzt veröffentlicht hat. Demnach hat das größte amerikanische Kreditinstitut vor Bilanzstichtagen Schulden in Milliardenhöhe aus den Bilanzen verschwinden lassen. Das Eingeständnis rückt umstrittene Bilanzierungspraktiken wieder in den Blickpunkt. An der Wall Street sprechen Experten von "window dressing", wenn kurz vor Bilanzstichtagen noch große Transaktionen durchlaufen, damit wichtige Kennziffern gut wirken. Viele Praktiken unter amerikanischen Banken sind zwar üblich und legal. Seit der Pleite von Lehman Brothers gilt ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Bank of America gibt Bilanztricks zu
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 12.07.2010
Wörter: 719
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING