Werner Mang kellnerte nachts in einem Londoner Club

Handelsblatt vom 09.07.2010 / Mein schlimmster Job Karriere

Mein schlimmster Job
Seit meinem 14. Lebensjahr musste ich nebenbei Geld verdienen. Auch später als Medizinstudent. Denn ich erhielt kein Bafög, weil mein Vater Beamter war. Was habe ich nicht alles gemacht: Ich war Bademeister, Tennis- und Skilehrer, habe Steine geschleppt, Bäume gefällt und bin Taxi gefahren. Nach dem Physikum 1971 wollte ich dann unbedingt nach England - wegen der Uni und wegen London. Ich fuhr damals auf Rock ′n′ Roll ab, war ein hartgesottener Stones-Fan mit schulterlangen Haaren - da war London "the place to be". Bald brauchte ich Geld, also heuerte ich im Germans Club in Soho als Kellner an. Und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Werner Mang kellnerte nachts in einem Londoner Club
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Mein schlimmster Job Karriere
Datum: 09.07.2010
Wörter: 365
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING