Röslers Reform belastet vor allem die Rentner

Handelsblatt vom 09.07.2010 / Wirtschaft und Politik

Peter Thelen Berlin Das komplizierte deutsche Steuersystem sorgt dafür, dass die schwarz-gelbe Gesundheitsreform in die Geldbörse der Arbeitnehmer nicht so große Löcher reißt wie erwartet. Denn der Bundesfinanzminister zahlt mit. Daher summiert sich die Bruttobelastung durch die geplante Beitragserhöhung und den neuen pauschalen Zusatzbeitrag 2014 bei einem durchschnittlichen AOK-Versicherten ohne Familie und einem Einkommen von 20 000 Euro im Jahr auf knapp über 250 Euro. Sein verfügbares Einkommen sinkt aber nur um 120 Euro, wie der Bund der Steuerzahler für das Handelsblatt errechnete. Dabei berücksichtigte er, dass der Arbeitslosenbeitrag 2011 von 2,8 auf drei Prozent steigt. Ein Grund dafür ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Röslers Reform belastet vor allem die Rentner
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 09.07.2010
Wörter: 523
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING