Luxuswohnungen bleiben Deutschen lieb und teuer

Handelsblatt vom 09.07.2010 / Immobilien

Anja Steinbuch Hamburg Luxus bleibt auch in der Krise gefragt. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Besitzwechsel von mehr als 750 000 Euro teuren Wohnimmobilien im vergangenen Jahr durch den in diesem Segment tätigen Makler Dahler & Company. Rund 1,33 Mrd. Euro seien auf diesem Markt umgesetzt worden, nur zwei Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Das Interesse an Wohnungen nimmt zu, aber an Ein- und Zweifamilienhäusern ab. "Die Anzahl attraktiver Neubauwohnungen im Premiumbereich wächst stärker als die Anzahl neuer Einfamilienhäuser und Villen", nennt Geschäftsführer Björn Dahler als Grund. Da Wohnungen im Schnitt mehr kosten als Villen, stehen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Luxuswohnungen bleiben Deutschen lieb und teuer
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Immobilien
Datum: 09.07.2010
Wörter: 485
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING