Koalition bremst Schäubles neue Steuern

Handelsblatt vom 09.07.2010 / Wirtschaft und Politik

Daniel Delhaes, Klaus Stratmann Berlin Das Ziel ist klar, der Weg dorthin nicht: Sowohl die geplante Brennelemente- als auch die Luftverkehrssteuer, die Bestandteil des Sparpakets der Bundesregierung sind, werfen eine Reihe von Fragen auf. Fest steht bisher allein, welche Einnahmen die beiden neuen Instrumente dem Bundeshaushalt bescheren sollen. Die Brennelementesteuer, die die vier Kernkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW ab 2011 zahlen sollen, ist mit 2,3 Mrd. Euro pro Jahr veranschlagt. Umstritten ist aber nach wie vor, ob die Energiekonzerne im Gegenzug eine Laufzeitverlängerung für ihre Atommeiler erhalten. Für den Wirtschaftsflügel der Union muss die Antwort hier ein klares ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Koalition bremst Schäubles neue Steuern
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 09.07.2010
Wörter: 489
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING