Japans Regierung stellt sich riskantem Steuer-Votum

Handelsblatt vom 09.07.2010 / Wirtschaft und Politik

Jan Keuchel Tokio Yoshito Sengokus Humor ist eher von der trockenen Sorte. "Ich stamme aus einer Familie von Geschäftsleuten", sagt Japans Erster Staatssekretär - um zu bekennen: "Aus einer nicht besonders erfolgreichen. Wir sind pleite gegangen." Dann aber verliert er sich im Ungefähren. "Ich glaube, jeder im Land weiß, dass wir keine Chance haben ohne irgendeine Art von Wechsel." Irgendeine Art Wechsel - das Wort, das gemeint war, um dass sich die rechte Hand von Premierminister Naoto Kan aber herumdrückte, lautet "Mehrwertsteuererhöhung". Sie ist zum entscheidenden Thema in Japan geworden. Und sie könnte die am Sonntag anstehende Oberhaus-Wahl zu ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Japans Regierung stellt sich riskantem Steuer-Votum
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 09.07.2010
Wörter: 479
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING