Dürer bringt Liebhaber zum Fiebern

Handelsblatt vom 09.07.2010 / Kunstmarkt

Stefan Kobel Hamburg Sehr unterschiedlich wurde das Angebot von Hauswedell & Nolte in Hamburg aufgenommen. Am wenigsten nachgefragt war altmeisterliche Malerei, während die mit einer umfangreichen Dürer-Strecke ausgestattete Graphik besser abschnitt. Es entstand sogar ein wenig Auktionsfieber, als sich gleich fünf Sammler um den Holzschnitt "Der zwölfjährige Jesus im Tempel" in einem seltenen Druck stritten und das Blatt von nicht zu niedrig angesetzten 3 000 auf 11 000 Euro ohne Aufgeld steigerten. Käufer schauen genau hin. Insgesamt ist Ernst Nolte "zufrieden bis sehr zufrieden. Die guten Dinge sind gut und teilweise sehr gut gegangen." Die Marktteilnehmer würden sehr genau ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Dürer bringt Liebhaber zum Fiebern
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Kunstmarkt
Datum: 09.07.2010
Wörter: 339
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING