Neues Medikament soll Amgen Schwung bringen

Handelsblatt vom 30.06.2010 / Unternehmen und Märkte

Maike Telgheder Frankfurt Der US-amerikanische Biotechkonzern Amgen bringt ab morgen einen neuen Wirkstoff gegen Knochenschwund auf den Markt, der in zwei Therapiefeldern eingesetzt werden kann. Analysten trauen dem Mittel Prolia weltweit Umsätze in Milliardenhöhe zu, die dem weltweit größten Biotech-Konzern neuen Schwung bringen dürften und das Portfolio auf eine breitere Basis stellen werden. Bislang hängt das Geschäft von Amgen stark von Medikamenten gegen Blutarmut ab. Als der hohe Einsatz von Epo-Medikamenten bei Dialyse-Patienten 2006 durch Studien in den USA unter Druck geraten war, hatte Amgen seine Umsatzziele revidieren und Mitarbeiter entlassen müssen. Im vergangenen Jahr konnte der Konzern mit 14,6 ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Neues Medikament soll Amgen Schwung bringen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 30.06.2010
Wörter: 376
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING