Moskau spioniert in Politik und Wirtschaft

Handelsblatt vom 30.06.2010 / Wirtschaft und Politik

Rüdiger Scheidges Berlin Moskaus Reaktion spricht Bände: Auf die Verhaftung von zehn mutmaßlichen russischen Agenten in den USA lässt Russland verlauten: "Rückfall in den Kalten Krieg!" Tatsächlich hat der "Kalte Krieg" bei der Spionage nie aufgehört, er hat nur einen neuen Schwerpunkt: Moskaus Agenten spionieren primär deutsche, europäische und US-amerikanische Firmen aus, die sich auf zukunftsweisende Technik spezialisieren. Deutsche Geheimdienstler sehen den Kalten Krieg im Bereich Wirtschaftsspionage nicht als beendet an. Ganz im Gegenteil. "Die Gefährdung der deutschen Wirtschaft durch Spionage ist sehr konkret, lässt das Bundesamt für Verfassungsschutz das Handelsblatt wissen. An der Spitze der Phalanx stehen Russen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Moskau spioniert in Politik und Wirtschaft
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 30.06.2010
Wörter: 277
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING