Merkel macht Gesundheit zur Chefsache

Handelsblatt vom 30.06.2010 / Wirtschaft und Politik

Peter Thelen Berlin In der Politik wächst die Angst vor einem Kollaps der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Nachdem es Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) bislang nicht gelungen ist, ein konsensfähiges Konzept zur Finanzierung des Defizits von elf Mrd. Euro vorzulegen, das den Kassen bereits im kommenden Jahr droht, macht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) das Thema nun zur Chefsache. Am Donnerstag, einen Tag nach der Bundespräsidentenwahl, sollen sich die Partei- und Fraktionschefs der Koalitionsparteien mit dem Thema befassen. Parallel treffen sich die Gesundheitsexperten der Koalition mit Rösler bereits zur dritten Verhandlungsrunde in diesem Monat, bevor am Freitag die Koalitionsspitzen erneut beraten. Unklar blieb ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Merkel macht Gesundheit zur Chefsache
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 30.06.2010
Wörter: 241
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING