Fifa denkt über High-Tech-Bälle nach - verschmäht aber den Videobeweis, Cacau verpasst die Safari, Paraguay setzt südamerikanischen Siegeszug fort

Handelsblatt vom 30.06.2010 / Unternehmen und Märkte

EXECUTIVE SUMMARY
Jetzt also doch. Die Fifa will den heftig kritisierten Schiedsrichtern helfen - notfalls mit High-Tech: "Nach den bisherigen Erfahrungen bei dieser WM wäre es Nonsens, das Thema Torlinien-Technologie nicht noch einmal zur Sprache zu bringen", sagte gestern Joseph Blatter, Präsident des Weltfußballverbands - und entschuldigte sich gleichzeitig bei Engländern und Mexikanern, die von krassen Fehlentscheidungen betroffen waren. "Nein" zur Torkamera. Künftig könnte also ein Chip im Ball den Unparteiischen die Arbeit erleichtern. Dieser sendet Funksignale, sobald die Torlinie ganz überflogen ist. Bisher hatte sich die Fifa gegen die Technik gesträubt - nun will sie schon im Juli erste Gespräche führen. D ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Fifa denkt über High-Tech-Bälle nach - verschmäht aber den Videobeweis, Cacau verpasst die Safari, Paraguay setzt südamerikanischen Siegeszug fort
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 30.06.2010
Wörter: 387
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING