Ausweg: Arbeitgeber setzen auf die Fähigkeiten von Migranten

Handelsblatt vom 30.06.2010 / Wirtschaft und Politik

Barbara Gillmann Berlin Der drohende Fachkräftemangel lässt der Politik keine andere Wahl: Sie muss die beruflichen Qualifikationen von Zuwanderern künftig stärker nutzen und fördern. Dafür sollen Berufsabschlüsse aus den Heimatländern endlich einfach und schnell anerkannt werden, was sich schon die Große Koalition vorgenommen hatte. Die bessere Eingliederung ins Arbeitsleben wäre zugleich ein Beitrag zur Integration von Ausländern in die Gesellschaft. Jeder kennt die Beispiele: Ingenieurinnen oder Wissenschaftler aus Osteuropa arbeiten in der Bundesrepublik als Putzfrau oder fahren Taxi. Das Bundesarbeitsministerium schätzt, dass mehr als die Hälfte der rund 800 000 Zuwanderer mit Hochschulabschluss unterhalb ihres Qualifikationsniveaus arbeiten. Daneben können nach ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Ausweg: Arbeitgeber setzen auf die Fähigkeiten von Migranten
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 30.06.2010
Wörter: 341
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING