Nokia fängt noch einmal von vorn an

Handelsblatt vom 25.06.2010 / Unternehmen und Märkte

Axel Postinett Düsseldorf Dramatischer Schritt im Kampf gegen den Abstieg: Um mit Top-Smartphone-Herstellern wie Apple, HTC oder Google bestehen zu können, verstößt Nokia sein hauseigenes Betriebssystem Symbian. Der weltgrößte Handyhersteller setzt künftig auf das Linux-System MeeGo, das er zusammen mit Intel entwickelt. Das Nokia N8 werde das letzte Smartphone der N-Serie mit Symbian sein, sagte ein Sprecher. Vergangene Woche hatten die Finnen ihre Prognosen für das 2. Quartal und das Gesamtjahr zurückgenommen. Bislang waren sie für das Quartal von einem Umsatz zwischen 6,7 und 7,2 Mrd. Euro für die Sparte Geräte & Dienste ausgegangen. Nun rechnet der Konzern ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Nokia fängt noch einmal von vorn an
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 25.06.2010
Wörter: 252
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING