Gefährliche Charmeoffensive

Handelsblatt vom 25.06.2010 / Literatur

Nicole Bastian Düsseldorf Es gibt Sätze, die lassen aufhorchen. "Chinas Herangehensweise an unsere Bedürfnisse passt einfach besser als der langsame, manchmal gängelnde postkoloniale Ansatz europäischer Investoren, Hilfsorganisationen und Nichtregierungsorganisationen", ist so ein Satz. Gesprochen vom Präsidenten Senegals, Abdoulaye Wade, der gerne betont, dass er in einem einstündigen Treffen mit dem chinesischen Präsidenten Hu Jintao mehr erreicht hat als während eines gesamten G8-Treffens. Wade ist nicht der Einzige, der so denkt. Und genau darin liegt die wahre Gefahr, die von China ausgeht, argumentiert der Politikexperte Stefan Halper in seinem neuesten Buch. "China schrumpft den Westen", so seine These - und dies ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Gefährliche Charmeoffensive
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Literatur
Datum: 25.06.2010
Wörter: 606
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING